Warum dōTERRA?

Ich habe mich für dōTERRA aus den verschiedensten Gründen entschieden. Einige davon möchte ich euch hier erzählen.

Der für mich am Anfang nachvollziehbarste Grund - bevor ich tiefer gegraben habe - war der, dass dōTERRA die Pflanzen aus den Regionen bezieht, wo sie die Besten Voraussetzungen haben.

Lavendel wird zum Beispiel in Bulgarien produziert, Pfefferminze in den USA und Frankincense (Weihrauch) wird sogar aus 3 Ländern bezogen, da es eine Mischung aus verschiedenen Weihrauchbäumen ist – Oman, Somaliland und Äthiopien.

Das faszinierte mich schon. Doch dōTERRA erntet nicht nur da, wo sich die Pflanzen am wohlsten fühlen, sondern sie produzieren auch vor Ort mit den Landwirten das jeweilige ätherische Öl durch Dampfdestillation oder Kaltpressung. Die hiesigen Landwirte werden von dōTERRA eigens geschult worauf sie bei der Produktion achten müssen.

So bekommen nicht nur wir die beste Qualität nach Hause geliefert, sondern die Leute vor Ort bekommen Arbeitsplätze die fair bezahlt werden.

Weiters hat dōTERRA ein eigenes Testverfahren geschaffen- CPTG (Certified Pure Therapeutic Grade®). Dieses Verfahren stellt sicher, dass keine Füllstoffe, synthetische Stoffe oder Verunreinigungen vorhanden sind. Natürlich werden die Öle von dōTERRA zusätzlich auch einer EU-Prüfung unterzogen, sonst wären sie bei uns nicht erhältlich.

Zum Schluss habe ich noch eine tolle Seite, wo ich euch noch ein genaueres Bild über dōTERRA machen könnt:

sourcetoyou.com/de

 

 

CPTG: