Badebomben

Nach einem langen Spaziergang im Nebel und bei Nieselregen gibt es für mich nichts Schöneres als in ein herrlich warmes Bad zu steigen. Mit den selbstgemachten DIY Badebomben wird das Bad zu einem entspannenden Erlebnis.

Du brauchst noch ein nettes Geschenk für die Lehrer deines Kindes? Oder ein "Dankeschön", das von Herzen kommt? Dann sind diese einfachen DIY Badebomben perfekt für dich! Du wirst sehen. Die Herstellung ist absolut simpel – ja, auch Kinder können durchaus diese wohltuenden Badebomben selber machen!

Waldweg

Zutaten:

•340 g Natron*
• Wasser (variiert)
• 10–12 Tropfen ätherisches doTERRA-Öl* nach Wahl
• Silikonform*
• Pflanzenöl zum Benetzen der Form

Zubereitung:

1. Ofen auf 175 °C vorheizen.
2. Silikonform mit Pflanzenöl benetzen damit sich die Badebomben danach leicht aus der Form nehmen lassen.
3. In einer großen Schüssel 1 EL Wasser zum Natron geben und umrühren. In kleinen Mengen Wasser zur Mischung hinzugeben bis die Konsistenz einer dicken Paste erreicht hat. Dies kann je nach Luftfeuchtigkeit und Höhenlage variieren.
4. 10–12 Tropfen ätherisches Öl zur Mischung geben und umrühren.
5. Die gefetteten Silikonformen mit dem Gemisch füllen. 
6. Die Badebomben so lange festdrücken bis keine Luftblasen mehr vorhanden sind. Die Mischung mit der Rückseite eines Löffels oder den Händen fest in die Form drücken.
7. 30–40 Minuten backen.
8. Form aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten lang in das Gefrierfach stellen.
9. Die Badebomben sehr vorsichtig entnehmen.

Gasbrenner
bergamot_edited.png
melissa_edited.png
lavendel_edited.png
juniper%20berry_edited.png
thyme_edited.png
siberian%20fir_edited.png
lemon_edited.png
myrrh_edited.png
wild%20orange_edited.png
rosemary_edited.png
geranium_edited.png

Ätherische Öle für den Bade-Genuss (als Zutat in den Badebomben):

  • Bergamotte hebt die Stimmung und beruhigt die Haut

  • Melissa & Lavendel beruhigen, gleichen aus und fördern den Schlaf

  • Juniper Berry (Wacholder) lockert die Muskulatur

  • Thymian & Siberian Fir erleichtern die Atmung

  • Zitrone hebt die Stimmung und macht wieder fit

  • Myrrhe fördert die Wundheilung und pflegt die Haut

  • Wilde Orange gleicht das Nervenkostum aus und stärkt es

  • Rosmarin wärmt und wirkt anregend

  • Geranium pflegt die Haut und wärmt auf Seelenebene