Natürlicher Weichspüler -

mit ätherischen Ölen & Essig selbst herstellen

Die Verwendung eines Weichspülers kann die Kleidung weicher machen, Falten reduzieren und der Kleidung einen angenehmen Duft verleihen. Handelsübliche Weichspüler machen die Stoffe weicher, indem sie einen Film hinterlassen, der aus potenziell schädlichen Chemikalien besteht. Vermeide das Risiko und die Kosten, indem du deinen eigenen Wäscheweichspüler herstellst. Das ist viel einfacher, als es klingt - um unser Rezept herzustellen, benötigst du nur zwei Zutaten: weißen Essig und ätherische Öle.

 

Weißer Essig ist der perfekte Weichspüler, wenn man empfindliche Haut hat und die Chemikalien eines normalen Weichspülers nicht toleriert. Es enthält Essigsäure, die Reste von Reinigungsmitteln und mineralischen Ablagerungen entfernt. Die ätherischen Öle sorgen für ein ansprechendes Aroma, das natürlich und sicher für den ganzen Haushalt ist.

Laundrette
grapefruit_edited.png
lemon_edited.png
lime_edited.png

Inhaltsstoffe

  • 480ml weißer Essig

  • 3 Tropfen Zitronenöl

  • 3 Tropfen Limettenöl

  • 3 Tropfen Grapefruitöl

  • Zitrusschalen (optional)

 

Anleitungen

  • Füge Zitrusschalen in eine 500ml Glasbehälter hinzu.

  • Fülle die Flasche halbwegs mit Essig.

  • Ätherische Öle zugeben und die Flasche gut schütteln.

  • Den Rest mit Essig auffüllen.

Vor der Anwendung mindestens eine Woche einwirken lassen.

Die Anwendung dieses Rezepts hängt von deiner Waschmaschine ab. Du hast drei Möglichkeiten:

1. Während des letzten Spülgangs, die Essigmischung manuell hinzufügen (nur bei oben beladenen Waschmaschinen möglich).

2. Wenn deine Waschmaschine eine hat, füge sie in den Weichspülerbehälter ein und sie wird zur richtigen Zeit abgegeben.

3. Wenn deine Waschmaschine keinen Weichspülerbehälter hat, füge die Mischung in einen Dosierkugel ein und lege sie am Anfang mit deiner Kleidung ein.

Waschsalon